IS-2 bester Panzer des Krieges?

Alle was sich bewegt

IS-2 bester Panzer des Krieges?

Beitragvon Boastee » So 31. Jul 2011, 14:49

"IS-2 best tank of WWII" diesen Spruch lese in in letztes Zeit immer öfter.
Ob nun auf T-Shirts oder in gewissen Foren.
Was haltet ihr von dieser Aussage ?
Ich persönlich halte die Tiger-Reihe (Tiger I,Tiger II,Jagttiger) für die besten Panzer des Krieges.
Die IS-2 Fans bestreiten das aber mit dem Argument das es den IS-2 öfter gab als z.b den Jagttiger.
Aber wenn man DEN besten Panzer des 2. Weltkrieges sucht düfte die Anzahl doch keine Rolle spielen,oder?
Eigentlich könnte man auch den Panzer Maus nennen.
Also was haltet ihr von der Aussage das der IS-2 der beste Panzer des Krieges sei?
Was ist für euch der beste Panzer des Krieges und warum?
Freue mich auf eure Antworten ;)
Gruß,
Basti
Boastee
 
Beiträge: 44
Registriert: Sa 30. Jul 2011, 17:41

Re: IS-2 bester Panzer des Krieges?

Beitragvon Stahlhelm44 » So 31. Jul 2011, 18:28

der beste panzer des krieges ist für mich ohne frage der t34!! einfach und schnell herzustellen gut panzerung gute kanone und gute spriteffizienz
mfg Stahli
Benutzeravatar
Stahlhelm44
 
Beiträge: 102
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 19:52
Wohnort: Horbach

Re: IS-2 bester Panzer des Krieges?

Beitragvon Heiko » So 31. Jul 2011, 19:48

Mein Liebling ist der Tiger -
und der Hetzer, verdammt klein mit flacher Silouette, wendig und schnell und mit 75mm trotzdem eine gute Feuerkraft.

Der T34 ist neben dem Tiger I ohne Zweifel eine Legende - ein klasse Kampfpanzer. Nur die Aussicht soll nicht die beste gewesen sein. So erzählte mir mein Großonkel dass er in Russland mal mit einem Opel Blitz mehrere hundert Meter schräg versetzt zu ein T34 auf kurzer Distanz nebenherfuhr und der Russe ihn nicht sehen konnte.
...von nichts kommt nichts...
Benutzeravatar
Heiko
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 382
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 15:12
Wohnort: Hamburg

Re: IS-2 bester Panzer des Krieges?

Beitragvon Stahlhelm44 » So 31. Jul 2011, 23:28

:DD vlt waren die russen ja auch blind xD
mfg Stahli
Benutzeravatar
Stahlhelm44
 
Beiträge: 102
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 19:52
Wohnort: Horbach

Re: IS-2 bester Panzer des Krieges?

Beitragvon Aceton » Mo 1. Aug 2011, 14:05

Also der IS-2 war bei den Deutsche wegen seiner 122mm-Kanone und der 120mm Frontpanzerung gefürchtet (ähnlich wie der Tiger II bei den Westalliierten). In der Schlacht um Berlin galt er bei den Straßenkämpfen als praktisch unzerstörbar. Aber das waren auch seine größten Nachteile. Durch die Panzerung war er schwerfällige als andere Panzer und die 122-Munition erforderte eine speziale Einzellager was die Kampfbeladung auf 28 Geschosse begrenzt und auch das Nachladen erschwerte.

Der T-34 war in den frühen Kriegsjahren auf jeden Fall der modernste Panzer auf dem Schlachtfeld. Mit dem abgeschrägten Fronten war allen deutschen Panzern (Panzer I - Panzer IV) und Waffen (bis auf die 88mm-Flakkanone) überlegen. Aber durch schlechte Taktiken und mangel an einsatzbereiten Panzern an der Front machte diesen Vorteil der Russen zur nichte. Erst Panther und Tiger waren ihn erbenwurdig, aber ab 1943 kammen bessere Taktiken, eine höhere verfügbare Stückzahl und Funkausrüstung aus den USA und die verbesserte Version T-34/85 dazu was ihn zu einer immer noch betrohlichen Waffe machten. Zu dem war er viel robuster als andere Panzer. Mein Vater hat erzählt das sie Anfang der 80er Jahre bei der NVA noch T-34 im Bestand hatten und diese solten aus Platzgründen aussotiert werden. So hat man das Getriebeöl abgelassen und ist Runden auf dem Ex-Platz gefahren. Nach Stunden hat man sich dann entschieden Sand in das Getriebe zu füllen und erst nach weiten 4 Stunden Fahrt gab das Getriebe den Geist auf.
---------------------------------------------------------------------------

*** Der Link oder das Bild ist nur für registrierte Benutzer sichtbar! ***


"Die Gardisten bleiben standhaft, bis in den Tod"
Benutzeravatar
Aceton
 
Beiträge: 72
Registriert: So 31. Jul 2011, 11:12
Wohnort: bei Leipzig

Re: IS-2 bester Panzer des Krieges?

Beitragvon Christoph » Mo 1. Aug 2011, 17:17

Was die technische Innovation Anbelangt sind meiner Meinung nach die deutschen Panzer, vorallem die Panther- und Tiger-Reihe, die besten Panzer des Krieges. Aber zu empfindliche Benzinmotoren und die geringere Verfügbarkeit haben ihr übriges getan.
Man muss aber eindeutig sagen, dass die deutsche Panzerwaffe wie auch des Rest der Truppe doch die überlegennere gewesen sein muss. Ich meine, man hat zwar den Krieg verloren. Aber man hatte es geschafft, über so viele Monate bzw. Jahre gegen einen materiell so überlegenen Gegner standzuhalten und immer wieder noch militärische Schläge austeilen zu können.
„Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat.“ - Voltaire
Benutzeravatar
Christoph
 
Beiträge: 45
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 19:38

Re: IS-2 bester Panzer des Krieges?

Beitragvon Unhold » Di 2. Aug 2011, 15:23

So nun mal meine hochqualifizierte Antwort ;)

Also es gibt viele Eigenschaften die einen guten Panzer ausmachen. So die Führbarkeit, Beweglichkeit, Wartungsfreundlichkeit/Zuverlässigkeit, Bewaffnung und Panzerung.

Im Gegensatz zu den T-34/76 hatte der IS-2 einen Kommandanten der sich allein auf die Führung des Panzers konzentrieren bracuhte und sogar eine Kammandantenkuppel hatte. So war er nicht minderfähig gegenüber den deutschen Panzern. Bloß waren die m.W. Funkanlagen nicht so gut, wie die der deutschen. Dafür kam der IS-2 mit nur 4 Mann aus. Aufgrund der realtiv breiten Ketten und der langen Wanne, hatte er auch einen guten spezifischen Bodendruck und mit 520 PS bei 46t gut motorisiert. Damals oberes Mittelfeld. Besonders der Dieselmotor ist relativ robust und ist halbwegs Mehrstofffähig.

Was die Wartungsfreundlichkeit und Zuverlässigkeit angeht, kann man wenig sagen, denn russische Militärprodukte sind Wegwerfprodukte. Das gilt für einen T-34 bis zu einem T-72. Schlechte Wechselzeiten für Verschleißteile, unsaubere Fertigung. Aber eben sowas erlaubt hohe Stückzahlen.

Die Panzerung war überdurchschnittlich gut, deswegen auch die Klassifizierung als schwerer Panzer. Man hat aus den 46t Stahl eine gute Panzerung geformt, die außerhalb von 1000m nur wenige Waffen durchschlagen konnten. Aber man muss sich auch vor Augen halten, dass es keinen Punkt gibt, der nicht von einer Panzerschreck oder Panzerfaust durchschlagen werden konnte.


Die Bewaffnung ist in Duellsituationen ein graus! Das abgewandelte Schiffsgeschütz ist relativ unpräzise, und durch die Kartuschenladung schwer und vorallem langsam nachzuladen. Würde mich wundern, wenn ein geübter Ladeschütze mehr als 5 Schuss pro Minute nachladen kann. Bei Gefechtseinwirkungen, wie Beschuss, Lärm, Abschussgase und Bewegung wird sie noch deutlich drunter gelegen haben. Das was an der Kanone gut war, ist ihr großes Kaliber, welches auch mit Sprenggranaten wirksam gegen Panzer sein sollte.
Trotzdem soll das Geschoß auch eine stark gekrümmte Flugbahn haben.


Insgesamt kann man sagen, dass der IS-2 ein sehr ernstzunehmender Gegner war. Wie bei vielen Panzern kommt es aber auch immer auf eine eingespielte Besatzung und Koordination an. Ich sehe den IS-2 als schwer zu bekämpfen ein, doch sein eigtl. Kampfwert ist durch die Bewaffnung garnicht mal so hoch im Vergleich zu anderen Panzern, wie TigerII, Panther, Hetzer, Jagdpanzer IV oder Jagdpanther oder auf amerikanischer Seite Pershing.


Ich persönlich bin für mich zu den Schluss gekommen, dass der beste Panzer des Krieges der Panther in der Ausführung G war.
Hohe Motorleistung zu mittleren Gewicht. Eine durchlagskärftige Kanone, die recht schnell nachzuladen war, eine gute Führbarkeit durch sehr gute Aufgabenteilung. Er hatte außerdem eine gute Panzerung und war zuverlässig(was für die ersten Ausf. D nicht unbedingt gilt).
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Der Unhold



Gott und den Soldaten ehret man,
In Zeiten der Not, aber auch nur dann.
Ist die Not vorrüber und haben sich die Zeiten gewandelt,
wird Gott vergessen und der Soldat schlecht behandelt.


*** Der Link oder das Bild ist nur für registrierte Benutzer sichtbar! ***
Benutzeravatar
Unhold
 
Beiträge: 265
Registriert: So 31. Jul 2011, 23:10


Zurück zu Fahrzeuge, Flugzeuge und Schiffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast