Y-Riemen

Ausrüstung der Wehrmacht und Elite

Y-Riemen

Beitragvon Wirbelwind » So 21. Jun 2015, 04:07

Guten Tag,

Ich möchte mal wissen wie das mit den zwei verschiedenen Y-Riemen ausgesehen hat.
Der Webriemen wird ja oft als DAK oder "tropical" verkauft, andererseits höre ich, dass beide überall verteilt wurden. Was ist nun Tatsache?
Welcher war häufiger gegen Ende des Krieges? War die Verteilung zufällig oder wurden nur bestimmte Truppen mit Webmaterial ausgestattet?

Vielleicht noch was anderes: Was lässt sich zur Qualität und Preis/Leistung der Y-Riemen von zib sagen? (Web und Leder)

Herzlichen Dank.
Benutzeravatar
Wirbelwind
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 14:54

Re: Y-Riemen

Beitragvon Unhold » So 21. Jun 2015, 22:02

Zu deiner ersten Frage:

Es kann gut sein, dass die Web-Riemen für die Südfront entwickelt worden. In Afrika kamen sie jedenfalls nicht zum Einsatz.
Es ist in meinen Augen eher anzunehmen, dass dies eine Ersatzstoffvariante war zum teueren Leder.
Die Verteilung müsste auf die Fronten relativ gleich viel, bzw wenig gewesen sein.
Die Lederriemen waren immer quantitativ mehr.

Zu den Zib Riemen kann ich nichts sagen. Wichtig ist nur, dass die Webart sehr geradlinig(nicht versetzt) ist und sehr fein ist von den Maschen. Ist es also Grob und versetzt, ist es schlecht ;)
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Der Unhold



Gott und den Soldaten ehret man,
In Zeiten der Not, aber auch nur dann.
Ist die Not vorrüber und haben sich die Zeiten gewandelt,
wird Gott vergessen und der Soldat schlecht behandelt.


*** Der Link oder das Bild ist nur für registrierte Benutzer sichtbar! ***
Benutzeravatar
Unhold
 
Beiträge: 265
Registriert: So 31. Jul 2011, 23:10

Re: Y-Riemen

Beitragvon R.z.M » Mo 22. Jun 2015, 00:04

Die besten Webriemen gibts bei Lomax oder ATF, doch diese Qualität hat ihren Preis

*** Der Link oder das Bild ist nur für registrierte Benutzer sichtbar! ***


*** Der Link oder das Bild ist nur für registrierte Benutzer sichtbar! ***


*** Der Link oder das Bild ist nur für registrierte Benutzer sichtbar! ***


Da kann die günstige Variante (zumindest die ich von ZIB habe ) nicht mithalten. Aber für die Bilder haben sie alle mal gereicht.

Die jetzigen sehen zumindest vom Bild her besser aus:

*** Der Link oder das Bild ist nur für registrierte Benutzer sichtbar! ***
[url][URL=http://imageshack.us/photo/my-images/839/kchi.jpg/]Bild[/url]
Benutzeravatar
R.z.M
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 20:57

Re: Y-Riemen

Beitragvon Wirbelwind » Mo 22. Jun 2015, 00:22

Danke für die Informationen.

Die Frage für mich ist nun, ob sich ein qualitativ hochwertiger Riemen überhaupt für meine Zwecke lohnt, wenn ich höchstens ein bis zwei Mal im Jahr Fotos mache und ansonsten die Uniformen zu Hause verstauben... Da geb ich das Geld lieber für anständiges Schuhwerk von ATF aus, die Schnürschuhe überzeugen mich sehr.

Einen neuen Riemen brauch ich auf jeden Fall. Habe damals den Fehler gemacht, ohne Recherche drauf los zu kaufen, dabei kam mir der grösste Müll mit falschen Haken undsoweiter in die Finger. Ich werde mich wahrscheinlich für einen zib-Riemen entscheiden. Ob Web oder Leder weiss ich noch nicht, ist dann wohl eine Frage des Geschmacks...

Noch was: Wo kriege ich einen anständigen M44 Brotbeutel her?
Benutzeravatar
Wirbelwind
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 14:54

Re: Y-Riemen

Beitragvon R.z.M » Mo 22. Jun 2015, 06:20

Brotbeutel...als erstes, die beste Repro ist ein Original (ist wie bei Helmen)

Nen M44 kann man aus ner Billig Repro zaubern oder zaubern lassen, weil da das Original zu teuer ist. Ansonsten kann man mit etwas Ausdauer und Glück einen "normalen" Brotbeutel günstig abstauben.

Wenn Du bei ATF direkt bestellen solltest, denk an den Zoll.

Schuhe kann man auch bei Lederarsenal fertigen lassen.
[url][URL=http://imageshack.us/photo/my-images/839/kchi.jpg/]Bild[/url]
Benutzeravatar
R.z.M
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 20:57

Re: Y-Riemen

Beitragvon Marinesammler » Mo 22. Jun 2015, 08:59

Also ich finde die Webriemen von Zib alles andere als toll. Dann lieber ATF, wobei Lomax auch sehr gut sein soll. Manchmal kann man die wohl auch selbst aus alten, ganz frühen Bw-Rucksäcken bauen, da gibts aber bessere Fachleute.
Joky soll für Schnürrschuhe auch sehr gut sein, da er viel auch auf Kundenwunsch anpasst oder ändert. Bei uns in der Gruppe tragen etliche die und sind sehr zufrieden!
Non sibi sed patriae!
Benutzeravatar
Marinesammler
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 400
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 15:02

Re: Y-Riemen

Beitragvon pimmeltje » Mo 22. Jun 2015, 11:30

Die Lomax- Tragehilfe ist von SMW und kann auch direkt in den USA bestellt werden.
Allerdings kommt auch hier die Einfuhrumsatzsteuer dazu.

Außerdem hat USPS die Preise kräftig angezogen.

@ TE: Warum die Optik und Authentizität aufgrund der Teilnahmemöglichkeiten eine falsche sein soll verstehe ich nicht so recht.
Lieber einmal gut aussehen als einmal besch+++en...

Und wenn DU Dich nun auch noch für das falscheste entscheiden möchtest hilft alle Beratung nicht.

Nimm´s mir nicht übel aber es ist so.

Gruß
pimmeltje
"Fass Dich selber ab deine Hase ! Und wenn Du schon hier angemeldet bist , warum verheimlichst dann dein Alter und Wohnort !!!"
(Zitat "russ.snaiper", Erfinder der inflationären Nutzung des Ausrufezeichens.)
Benutzeravatar
pimmeltje
 
Beiträge: 172
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:18

Re: Y-Riemen

Beitragvon R.z.M » Mo 22. Jun 2015, 11:53

Joky ist auch nicht schlecht, habe schon Stiefel von ihm in der Hand gehabt.
Da ich Größe 42 habe versuche ich immer noch mit Originalschuhwerk zu arbeiten - das nächhste Paar ist bereits in Arbeit. Stiefel sind da etways komplizierter wegen Waden und Spann.

Ich für meinen Teil habe den Web nur für eine Puppe gebraucht,auf einer Veranstaltung täte ich ihn nicht tragen. Da würde ich dann SMW über Lomax vorziehen. Habe die Mantelriemen und bin mehr als zufrieden damit, auch wenn sie mit ca. 50 € zu Buche schlagen.

Brotbeutel wie gesagt würde ich mir einen normalen originalen holen.
Und wenn wir schon beim Meckern sind - Thema Gamaschen, auf keinem Fall die Stu4rmbretter oder ähnliches. Die Kumpels aus CZ bieten in der Bucht vernünftigen Kram an.
[url][URL=http://imageshack.us/photo/my-images/839/kchi.jpg/]Bild[/url]
Benutzeravatar
R.z.M
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 20:57

Re: Y-Riemen

Beitragvon Wirbelwind » Mo 22. Jun 2015, 21:18

pimmeltje hat geschrieben:@ TE: Warum die Optik und Authentizität aufgrund der Teilnahmemöglichkeiten eine falsche sein soll verstehe ich nicht so recht.
Lieber einmal gut aussehen als einmal besch+++en...
Und wenn DU Dich nun auch noch für das falscheste entscheiden möchtest hilft alle Beratung nicht.
Nimm´s mir nicht übel aber es ist so.


Ich muss Dir Recht geben. Entweder richtig oder gar nicht, da bin ich genau derselben Meinung.
Da ich aber als Schüler begrenze finanzielle Mittel habe, bin ich gezwungen mich zu fragen, ob sich nun ein Y-Riemen für 150 lohnt, oder ob der von zib für 30 den Zweck einer recht zufriedenstellender Uniform genauso erfüllen kann. Ich habe eure Antworten so interpretiert, dass die Trageriemen von zib nicht als "das falscheste" gelten. Und nun bitte keine Anworten à la "such dir ein anderes Hobby"... Ich will mich eigentlich nicht herausreden, ich bitte nur um Verständnis.

@RzM, so gerne ich auch würde, die Möglichkeiten, dazu gehören Räumlichkeiten sowie Wissen, um an Ausrüstung und Uniform herumzubasteln, fehlt mir leider (noch). Offen gesagt bewundere ich Deine Arbeit sehr, und ich hoffe, dass sich meine Hobbies in eine ähnliche Richtung bewegen.
Ich habe zwar einen Brotbeutel, der in Ordnung ist. Der hat aber Lederverstärkungen und passt somit nicht so recht zu meiner Spätkriegs-Uniform...

Eine Frage bleibt noch unbeantwortet, nämlich die nach der Qualität der zib Y-Riemen aus Leder. Scheint jedenfalls besser als den Dreck, den ich jetzt habe...

Kann mir jemand mehr Informationen zu Joky geben? Webseite?
Lederarsenal scheint qualitativ sehr hochwertig, hab auch schon viel gutes gehört..
Benutzeravatar
Wirbelwind
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 14:54

Re: Y-Riemen

Beitragvon Heinrich » Di 23. Jun 2015, 17:49

Wirbelwind hat geschrieben:
pimmeltje hat geschrieben:Eine Frage bleibt noch unbeantwortet, nämlich die nach der Qualität der zib Y-Riemen aus Leder. Scheint jedenfalls besser als den Dreck, den ich jetzt habe...


Er wird dir auf jeden Fall nicht direkt auseinanderfallen und trägt auch das Gewicht der restlichen Ausrüstung.
Die meisten Gruppen akzeptieren jene auch.
Letzter Einsatz war am Wochenende beim Santa Fe Event, ich selbst konnte nicht am reenactment aktiv teilnehmen, aber mein bester Freund tat dies.
Ich hab mich teilweise aus Spaß mit an den Y-Riemen gehangen, er ist fast 2 Meter groß. Der Riemen, als auch die Koppel hielten meine ca 85 kg ohne Probleme.
Auch der A-Rahmen, den man bei ZIB kaufen kann, hielt mein Gezurre aus.

Die verpöhnten Sturm Schuhe... hielten 3 Tage im Matsch und Regen aus, ohne ihre Sohle zu verlieren.

Qualität kann sich über die Jahre ändern. Aber für den Anfang reicht das, genauso wie die WB Stiefel.
Heinrich
 
Beiträge: 73
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 19:15

Nächste

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast