WH Rucksack/Trageweisen

Ausrüstung der Wehrmacht und Elite

WH Rucksack/Trageweisen

Beitragvon FrontSchwein » Fr 22. Apr 2016, 10:57

Hallo liebe Reeneactoren und Experten :)

Ich habe oft gelesen das der A Rahmen nicht zu einer 44-45er Darstellung passt. Deshalb hatte ich vor einiger Zeit einen WH Rucksack (von zib) gekauft.

Jedoch finde ich keinerlei Bilder iwie die die Trageweise am Y-Riemen in Verbindung mit der Ausrüstung wie Gasmaskendose,Zeltbahn,Kochgeschirr zeigen.
Was gab es denn für Tragevariationen des Rucksacks.
Ich kenn nur die das der Rucksack am Y Riemen befestigt wird,der A Rahmen am Rucksack wiederrrum auch über die Haken....
Hat jem. BILDER?


Und wurde das Zeug wie Rucksack oder Tornister abgeworfen vom Rücken beim Feuergefecht?
oder wurde der Rucksack mitgeführt?
SUCHE:

-Brotbeutel WH
-Y-Riemen WH
-Packriemen WH
-Kochgeschirrriemen WH
bitte melden bei mir!
Danke...
FrontSchwein
 
Beiträge: 122
Registriert: So 6. Jan 2013, 19:37

Re: WH Rucksack/Trageweisen

Beitragvon Marinesammler » Fr 22. Apr 2016, 11:28

Ja, ab 1943 verschwand der A-Rahmen fast völlig auf Originalbildern und dergleichen.

Der Rucksack konnte entweder über die Riemen wie ein normaler Rucksack eben auch getragen werden, oder aber ohne die Riemen in den Y-Riemen eingehakt werden. Natürlich geht das nicht, wenn da schon ein A-Rahmen dran hängt! Ansonsten wurde gerne alles, was nicht direkt am Köroer benötigt wurde, in den Rucksack geschmissen oder mittels Riemen an den Schnallen außen befestigt. Also auch Kochgeschirr, Zeltbahn, Decken, GMB usw.usf. Oftmals sieht man die Rucksäcke auch prall gefüllt.

Rucksäcke, Tornister usw. sollten nach Möglichkeit beim Tross oder in der Stellung bleiben. Im Gefecht heißts, mobil zu bleiben und ein kleines Ziel zu bieten. Teilweise sieht man deswegen auch Landser ohne Ausrüstung, nur mit Helm und mit Munition vollgestopften Taschen bei Angriffen. Wurde man jedoch beim Marsch oder Rückzug angegriffen, hat man sein eigenes Zeug natürlich versucht zu retten.
Non sibi sed patriae!
Benutzeravatar
Marinesammler
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 400
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 15:02

Re: WH Rucksack/Trageweisen

Beitragvon FrontSchwein » Fr 22. Apr 2016, 11:43

Ok danke Marinesammler....

Eigentlich ja eine kleinigkeit das Thema aber man setzt sich damit iwie nicht auseinander war bei mir so....wenn ich mal Bilder mache
ala "Seelower Höhen Schlacht" "Berlin45" oder "Ardennen1944" will ich ja realistische und authentische Bilder machen.

An der seite bei links und rechts vom Rucksack sind ja deine besagten Schlaufen aus Leder für Beriumung...was kann man da denn ranmachen? Da ist ja lediglich die eine schlaufe jeweils...was wurde da befestigt?Kleinzeug eher oder
SUCHE:

-Brotbeutel WH
-Y-Riemen WH
-Packriemen WH
-Kochgeschirrriemen WH
bitte melden bei mir!
Danke...
FrontSchwein
 
Beiträge: 122
Registriert: So 6. Jan 2013, 19:37

Re: WH Rucksack/Trageweisen

Beitragvon Marinesammler » Fr 22. Apr 2016, 11:51

Zeltbahn/Decke als Rolle, oder aber Mantelrolle sieht man oft. Schafft Platz im Inneren, wo dann dafür das Kleinzeug rein gestopft werden kann :D
Non sibi sed patriae!
Benutzeravatar
Marinesammler
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 400
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 15:02

Re: WH Rucksack/Trageweisen

Beitragvon FrontSchwein » Fr 22. Apr 2016, 16:43

OKEEEE :D Das mit dem Mantel klingt mega gut.......weiss ich ja schonmal was ich als nächstes beschaffen muss bzw wo und wie ichs dann unterkriege :D THX
SUCHE:

-Brotbeutel WH
-Y-Riemen WH
-Packriemen WH
-Kochgeschirrriemen WH
bitte melden bei mir!
Danke...
FrontSchwein
 
Beiträge: 122
Registriert: So 6. Jan 2013, 19:37

Re: WH Rucksack/Trageweisen

Beitragvon Krimschild » Di 21. Jun 2016, 15:48

Hallo,
also mit der Rucksackgeschichte ist das so eine Sache...
Leider gibt es bis dato keinerlei erschöpfliche Unterlagen,wo explizit beschrieben wird,wie sich die Sachlage nun wirklich verhalten hat...
Außer eine Verfügung von Ende 44 bei der von der Einführung einens neuen Gefechts-(Sturm-)Gepäck die Rede ist
Fakt ist:
-In einem Bestellschreiben der Waffen-SS ist Ende 44 die Rede von dem "kleinen" und "großem" Gefechtsgepäck...
-Die Ausrüstung mit Rucksack und/oder Tornister lag wohl auch 44/45 an der jeweiligen Truppen-bzw. Waffengattung...
-Es gab einen großen Rucksack( zum Einhaken in den Y-Riemen mit 2 Taschen auf der Vorderseite,ebenso auf dem Deckel wie am Boden je zwei D-Ringe zur Aufnahme des A-Rahmens) der wohl bei gewissen Truppen(-teilen) den Tornister ersetzen sollte...
-Ferner gibt es einen kleineren Rucksack(mit integrierten Trageriemen aus Leder oder Webband(-gurt)),welcher 1940 als "Artillerierucksack für Unberittene" eingeführt wurde...
Dieser Rucksack sollte laut Vorschrift einen großen D-Ring zwischen den Trageriemen besitzen um ihn an Fahrzeuge etc. aufhängen zu können...
Es kommen aber auch Rucksäcke ohne diesen Ring vor,ebenso Rucksäcke mit einer kleinen Tasche auf der Vorderseite eingenäht...
-Ferner gibt es einen Rucksack,der bis dahin als dieses "Sturmgepäck 44" kursiert...
Den würde ich aber lieber als Tasche bezeichnen...
Die Grundform ist ähnlich dem Tornister mit geraden Seitenteilen,sodaß er eine rechteckige Form aufweist...
An der Vorderseite im oberen Drittel sind zwei Riemen aufgenäht/genietet,welche wie Mantelriemen sind,welche die Zeltbahn aufnehmen sollten...
Ferner ist natürlich die Möglichkeit der schon beschriebenen Aufnahme für Decke- bzw. Mantelrolle gegeben...
Diese Art der "Taschen kommen sowohl mit den Zeltriemen als auch ohne vor...
Ebenso die Art der Trageriemen,es gibt Rucksäcke mit integrierten Trageriemen,aber häufiger ist die Version zum Einhaken in den Y-Riemen...
Diese "Tasche" gibt es auch in luftwaffengrau,was eine Ausgabe an die Truppe wahrscheinlich macht...
Das sind nun die bisher bekannten Arten,welche wohl grob gesagt für die Infanteristen möglich sind...

Gruß Wolf
Krimschild
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 02:43

Re: WH Rucksack/Trageweisen

Beitragvon FrontSchwein » So 31. Jul 2016, 22:40

Oke danke für diese Fülle an Infos.

Dieser auf diesen Bild hier gezeigte Rucksack ist dann wohl der besagte Artillerierucksack ab 1940 oder ?

Egal ob ja oder nein kam so einer wie auf den Bild oft vor auch gegeen ende ab 43 ?
Oder eher mitte des krieges o. Bei anderen Truppenteilen?


Liebe Grüße in die Runde

Euer Frontschwein
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
SUCHE:

-Brotbeutel WH
-Y-Riemen WH
-Packriemen WH
-Kochgeschirrriemen WH
bitte melden bei mir!
Danke...
FrontSchwein
 
Beiträge: 122
Registriert: So 6. Jan 2013, 19:37

Re: WH Rucksack/Trageweisen

Beitragvon Krimschild » Mo 1. Aug 2016, 15:05

Hallo,
nein,das ist das besagte "Gefechtsgepäck"...
Schön zu erkennen an den Schnallriemen unterhalb des Deckels...

Gruß Wolf
Krimschild
 
Beiträge: 66
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 02:43

Re: WH Rucksack/Trageweisen

Beitragvon FrontSchwein » Mo 24. Okt 2016, 18:32

Hallo und danke schonmal

Gibt es iwo eine seite oder video wo man sieht wie die decke oder mantel gerollt wurden, und die mantelriemen benutzt werden? ich blick bei denen nicht durch :D

danke
SUCHE:

-Brotbeutel WH
-Y-Riemen WH
-Packriemen WH
-Kochgeschirrriemen WH
bitte melden bei mir!
Danke...
FrontSchwein
 
Beiträge: 122
Registriert: So 6. Jan 2013, 19:37

Re: WH Rucksack/Trageweisen

Beitragvon Heinrich » Mo 24. Okt 2016, 20:59

Hallo,

hier eine Anleitung vom ersten Zug bzgl. Mantelrolle, hier für Tornister.

http://www.dererstezug.com/packingatornister.htm

Beste Grüße
Heinrich
Heinrich
 
Beiträge: 73
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 19:15


Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast