Erbsentarn Helmüberzug

Ausrüstung der Wehrmacht und Elite

Erbsentarn Helmüberzug

Beitragvon Blitzkriegrekrut » Di 4. Apr 2017, 14:14

Meint ihr dieser Überzug ist ok so?
Ich finde das Muster zwar wunderschön aber das abstehende im Gesichtsbereich stört mich etwas... (roter Pfeil)

*** Der Link oder das Bild ist nur für registrierte Benutzer sichtbar! ***


*** Der Link oder das Bild ist nur für registrierte Benutzer sichtbar! ***
Blitzkriegrekrut
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 10. Jan 2017, 21:54

Re: Erbsentarn Helmüberzug

Beitragvon Marinesammler » Di 4. Apr 2017, 17:03

Der taugt, gelinde gesagt, eher als Lumpen.
Weder gab es Helmbezüge in Erbse / Dot44, noch ist eine solche Befestigungsart von Texled bekannt. Die SS-Bezüge hatten immer drei Haken, allein die Wehrmacht hatte für ihre Helme die Schnur zum Befestigen des aufgezogenen Bezuges.
Non sibi sed patriae!
Benutzeravatar
Marinesammler
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 400
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 15:02

Re: Erbsentarn Helmüberzug

Beitragvon Blitzkriegrekrut » Di 4. Apr 2017, 17:26

Ja, hat sich auch erledigt, wird mir auf anraten einer Reenactment-Gruppe zurück geschickt und gegen Eichentarn getauscht.
Der nette Herr von Balmung-Ausrüstungen schrieb zwar das in den Büchern von Hubert Meyer über die HJ-Division einige Farbbilder von Soldaten mit Erbsen-Überzug zu sehen seien, aber der verkauft die ja auch.
Es wundert mich und regt mich auch wirklich auf, das die Dinger (ob Mütze oder Überzug) in sämtlichen Militaria-Shops angeboten werden, das ist meiner Meinung nach einfach unseriös... :?
Blitzkriegrekrut
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 10. Jan 2017, 21:54

Re: Erbsentarn Helmüberzug

Beitragvon Blitzkriegrekrut » Fr 7. Apr 2017, 20:32

Lomax hat zzt. einige im Angebot, was meint ihr? Finde die von ZIB auf dem Bild ehrlich gesagt authentischer.

http://www.ebay.de/itm/112298926458?_tr ... EBIDX%3AIT
Blitzkriegrekrut
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 10. Jan 2017, 21:54

Re: Erbsentarn Helmüberzug

Beitragvon Marinesammler » Fr 7. Apr 2017, 20:40

Das ist Eiche A und Zib hat Eiche B als Tarnmuster. Der von lomax ist glaube ich von SMW aus den USA, Zib halt Eigenproduktion. Gut sind in meinen Augen beide, man muss nur wissen, was man lieber als Muster präferiert ;)
Non sibi sed patriae!
Benutzeravatar
Marinesammler
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 400
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 15:02

Re: Erbsentarn Helmüberzug

Beitragvon Blitzkriegrekrut » Fr 7. Apr 2017, 20:49

Oh ok, sorry^^
Blitzkriegrekrut
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 10. Jan 2017, 21:54

Re: Erbsentarn Helmüberzug

Beitragvon Blitzkriegrekrut » Mi 12. Apr 2017, 14:35

So, der Überzug ist da, aber eine Sache irritiert mich noch:

Das Eichentarn A (beringtes Eichenlaubmuster) soll 1943 eingeführt sein, während Typ B ja schon 1942 eingeführt wurde. Aber B kommt ja nach A :?
Bei den Panzern war ja beispielsweise der Panther Ausf. G ja auch die Verbesserung zur Ausf. D.
Und waren jetzt beide wendbar von Sommer- auf Herbsttarn oder nur Typ A?
Nicht das dass wieder historisch unkorrekt ist, dann hätte ich ja gleich den Erbse-Überzug behalten können...

Quelle: http://www.forum-historicum.de/tarnmust ... armee.html

Bilder:

*** Der Link oder das Bild ist nur für registrierte Benutzer sichtbar! ***


*** Der Link oder das Bild ist nur für registrierte Benutzer sichtbar! ***
Blitzkriegrekrut
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 10. Jan 2017, 21:54

Re: Erbsentarn Helmüberzug

Beitragvon pimmeltje » Mi 12. Apr 2017, 16:40

Moin,

es gibt weder ein "Eichentarn", noch ein "A" oder ein "B".
Auf amerikanischer Seite wurden die verschiedenen deutschen Tarnmuster noch zu Kriegszeiten erstmal geprüft und dokumentiert (Richardson report), ab den 1970ern beschäftigte sich die Fachliteratur mit dem Thema.

Um die Drucke auseinanderhalten zu können, wurden den Muster Bezeichnungen gegeben , "Oak A" und "B".
Diese Begriffe wurden dann ins Deutsche übersetzt.
Im Deutschen gab es nie eine solche Bezeichnung, die einzige offzielle Bezeichnung war das "Leibermuster" für den entsprechenden Spätkriegsdruck.

Eiche A tauchte zum ersten Mal 1940 auf und wurde durchgehend bis 1945 gefertigt.
Zu Eiche B gibt e je nach Literatur unterschiedliche Angaben, es tauchte um 1942/43 auf und verschwand bald wieder.

Somit ist die chronologische Einteilung auch völlig in Ordnung.

Tip: Verlasse Dich nicht auf die "Fachaussagen" irgendwelcher windigen Kandidaten, sondern kaufe Dir GUTE Fachliteratur. Dazu gehören nicht Mollo, Michaelis oder sonstige voneinander abschreibende "Verfasser", sondern das hier:
https://www.amazon.com/Camouflage-Unifo ... 0887408036
Dort findest Du alles allumfassend recheriert. Klar gibt es auch kleine Fehler, aber eben nix besseres.
"Fass Dich selber ab deine Hase ! Und wenn Du schon hier angemeldet bist , warum verheimlichst dann dein Alter und Wohnort !!!"
(Zitat "russ.snaiper", Erfinder der inflationären Nutzung des Ausrufezeichens.)
Benutzeravatar
pimmeltje
 
Beiträge: 172
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:18

Re: Erbsentarn Helmüberzug

Beitragvon pimmeltje » Mi 12. Apr 2017, 16:41

Nachtrag: Natürlich waren beide Muster wendbar.
Und Deine beiden Fotos sind grottenschlechte Kopien vom "Eiche A"- Muster. dort stimmt nichts. Schlechte Farben, falsches Muster. Diesen Musterverlauf gab es so nicht. Liegen lassen.
"Fass Dich selber ab deine Hase ! Und wenn Du schon hier angemeldet bist , warum verheimlichst dann dein Alter und Wohnort !!!"
(Zitat "russ.snaiper", Erfinder der inflationären Nutzung des Ausrufezeichens.)
Benutzeravatar
pimmeltje
 
Beiträge: 172
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:18

Re: Erbsentarn Helmüberzug

Beitragvon Blitzkriegrekrut » Mi 12. Apr 2017, 17:00

Okay danke für die ausführliche Antwort, das Buch wurde mir auch schon woanders empfohlen, werd's daher in jedem Fall kaufen.

Schade wenn das mit dem Überzug so sein sollte, als Neuling muss man echt aufpassen was einem so angedreht wird. Den Überzug von ZIB habe ich so oder so noch zusätzlich bestellt und wenn der auf meine 68-er Glocke passt geht der von Lomax unmittelbar zurück.
Blitzkriegrekrut
 
Beiträge: 70
Registriert: Di 10. Jan 2017, 21:54

Nächste

Zurück zu Ausrüstung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast